Datum:

15. Februar 2023

Kategorie:

Produkte, Tipps & Tricks, Unternehmen,

Kennzeichnung von Gefahrgut Strenge Richtlinien und hohe Sanktionen

Um die Einhaltung der vorgeschriebenen Etikettierung von Gefahrgut, die gerade im Falle eines Unfalls von großer Bedeutung ist, weiter voran zu treiben und die Bedeutung zu unterstreichen, sind die Strafen bei Missachtung hoch.


GGVSEB, GGBefG, ADR

Bestimmungen für Gefahrguttransporte

Die Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB), sowie das Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBefG) und die Richtlinien des ADR, geben die Bestimmungen für Gefahrguttransporte vor und wie Gefahrgut im Transportwesen genau gekennzeichnet werden muss. Dies betrifft nicht nur die orangefarbenen Warntafeln, sondern auch Etiketten, die sowohl außen gut sichtbar, als auch auf den Gefahrgutverpackungen angebracht werden müssen.

Sicherheit ist hier oberstes Gebot, denn weder Umwelt, noch Fahrer oder andere Verkehrsteilnehmer sollen bei den Transporten gefährdet werden. Durch strikte Vorgaben soll dies deutlich werden und hohe Geldstrafen, Punkte in Flensburg oder sogar Fahrverbote unterstreichen die Bedeutung der Gefahrgutetiketten enorm.


Im Falle eines Unfalls

Korrekte Etikettierung

Und trotz aller Vorsichts- und Sicherheitsmaßnahmen kommt es regelmäßig zu Unfällen im Transportwesen mit Gefahrgütern und vor allem dann ist eine korrekte Etikettierung entscheidend. Diese dient nicht nur Informationszwecken, sondern auch zum Ergreifen der richtigen Maßnahmen im Ernstfall.

Um sich mit diesen Gefahren, Risiken und der hohen Verantwortung auseinander zu setzen, muss eine Schulung absolviert werden, wenn ein Fahrer Gefahrgut transportieren soll. Liegt die ADR-Bescheinigung, der sogenannte Gefahrgüterführerschein bei einer Kontrolle nicht vor, liegt die Strafe bei 500€. Kommt es während eines Gefahrguttransports zu Geschwindigkeitsüberschreitungen oder wird eine Überladung im Zuge einer Kontrolle festgestellt, fallen auch die Strafen deutlich höher aus, als bei üblichen Transporten.

Insgesamt wurden 10.614 Fahrzeuge kontrolliert.

Die 3 Bereiche mit den häufigsten Verstößen im Jahr 2021 waren:

Kennzeichnung
und Bezettelung

(564)

Beförderungspapier /
schriftliche Weisungen

(454)

Mängel der
Ausrüstung

(423)

Filtern nach Kategorie

Datum: 18. Juni 2024

Kategorie:

Branchennews, Pressemitteilung, Produkte, Tipps & Tricks, Unternehmen,

Jetzt PayPal, Kreditkarte und SEPA-Lastschrift verfügbar!

Neue Zahlungsoptionen in unserem Gefahrgutetiketten Online-Shop […]

Premium Gefahrzettel Magnete

Datum: 17. Juni 2024

Kategorie:

Branchennews, Produkte, Tipps & Tricks, Unternehmen,

Premium Gefahrzettel Magnete!

Revolutionieren Sie Ihre Gefahrgutschulungen - Premium Gefahrzettel Magnete! […]

DER BOXLAB SPRÜHKLEBER – IHR STARKER PARTNER FÜR SCHWIERIGE FÄLLE

Datum: 7. Juni 2024

Kategorie:

Branchennews, Pressemitteilung, Produkte, Tipps & Tricks, Unternehmen,

BOXLAB Etiketten Sprühkleber

Die Lösung für besonders hartnäckige Etikettierungsprobleme […]

Unsere Gefahrgutetiketten

Gefahrzettel

Gefahrzettel im Format 100x100mm auf Rolle. Auch individualisiert und als 2er oder 3er Kombination bestellbar.

Alle Gefahrzettel

Placards /
Großzettel

Placards im Format 250x250mm. Die Placards sind individualisierbar und entsprechen BS 5609 Sektion III.

Alle Placards

Warntafeln

Seewasserbeständige orangene Warntafeln im Standardformat 400x300mm – Individueller Aufdruck möglich.

Alle Warntafeln

Etiketten

Unter diesem Begriff verbergen sich neben Blanko Etiketten in standardisierten Formaten auch Technische Namen und Hinweisetiketten, sowie GHS Labels im Format 250x250mm.

Alle Etiketten
Ihre Ansprechpartner:

Sie haben Fragen?

Ansprechpartner Produkte

Mischa Feig

+49 174 3199 452

mischa@boxlab-services.com

Ansprechpartnerin Bestellungen

Lisa Ruffing

+49 152 5491 2231

lisa@boxlab-services.com

Ansprechpartner Online-Shop

Philip Kanwischer

+49 151 5118 1446

philip@boxlab-services.com