Datum:

28. Mai 2024

Kategorie:

Branchennews, Produkte, Tipps & Tricks,

Ethanol / Ethanol, Lösung
UN 1170 - Gefahrnummer 33
Der sichere Transport von Gefahrgut ist von entscheidender Bedeutung. In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wissenswerte über Ethanol (Ethylalkohol) und Ethanol, Lösung (Ethylalkohol, Lösung), klassifiziert unter der UN-Nummer 1170 und der Gefahrnummer 33. Wir erläutern die Bedeutung dieser Kennzeichnungen und bieten Ihnen Einblicke in die richtigen Maßnahmen zur Handhabung und zum sicheren Transport.

UN-Nummer 1170 und Gefahrnummer 33 im Gefahrguttransport

Die UN-Nummer 1170: Einblicke und Bedeutung

Die UN-Nummer 1170 bezeichnet Ethanol oder Ethanol-Lösungen, die sowohl in reiner Form als auch als Lösung verwendet werden. Diese Stoffe sind hochentzündlich und stellen erhebliche Gefahren für Mensch und Umwelt dar.

Die Gefahrnummer 33: Was sagt sie aus?

Die Gefahrnummer 33 weist darauf hin, dass es sich um eine leicht entzündbare Flüssigkeit handelt. Diese Kennzeichnung gibt Transport- und Notfallkräften wichtige Informationen über die spezifischen Gefahren, die von diesem Stoff ausgehen.

Eigenschaften von Ethanol und Ethanol-Lösungen:

  • Entwickelt gefährliche Dämpfe: Diese Dämpfe können gesundheitsschädlich sein.
  • Flammpunkt unter 23°C: Ethanol ist bei sehr niedrigen Temperaturen entzündlich.
  • Gefährlich für Augen und Atemwege: Direkter Kontakt oder Inhalation kann schwere Schäden verursachen.
  • Mischbar mit Wasser: Ethanol kann sich mit Wasser vermischen oder schwerer als Wasser sein.

Spezielle Gefahren

  • Druckanstieg und Explosionsgefahr: Behälter können bei Hitzeeinwirkung bersten.
  • Explosionsfähige Gemische: Ethanol kann mit Luft explosionsfähige Gemische bilden.
  • Giftige Dämpfe: Bei Erwärmung oder Brand entstehen giftige und reizende Dämpfe.
  • Unsichtbare Dämpfe: Diese Dämpfe sind schwerer als Luft und breiten sich am Boden aus.
  • Narkotische Wirkung: Inhalation kann zu Bewusstlosigkeit führen.

Persönlicher Schutz und Einsatzmaßnahmen

Persönlicher Schutz

  • Umluftunabhängiger Atemschutz: Schutz vor giftigen Dämpfen.
  • Chemikalienbeständige Kleidung: Schutz vor Kontamination.
  • Feuerschutzkleidung nach EN 469: Unter dem Schutzanzug tragen.

Allgemeine Maßnahmen

  • Mit dem Wind vorgehen: Vermeidung von Gefahren durch Rauch und Dämpfe.
  • Zündquellen ausschließen: Nicht rauchen und keine offenen Flammen.
  • Evakuierung erwägen: Bei Gefahr für die Öffentlichkeit.

Maßnahmen bei Stoffaustritt

  • Lecks schließen: Wenn möglich, um weiteres Auslaufen zu verhindern.
  • Produkt auffangen: Mit geeigneten Mitteln das ausgetretene Produkt sichern.
  • Explosionsgeschützte Ausrüstung: Keine funkenreißenden Werkzeuge verwenden

Maßnahmen bei Feuer

  • Behälter kühlen: Mit Wasser, um Explosionsgefahr zu mindern.
  • Löschmittel: Mit alkoholbeständigem Schaum löschen, sonst mit Sprühstrahl oder Pulver.
  • Brandgase niederschlagen: Mit Sprühstrahl.

Produkte für die Kennzeichnung und Sicherheit:

Bei der Kennzeichnung von Gefahrgut sind spezielle Produkte unerlässlich. Dazu gehören:

 

Orangene Warntafeln:
Diese Schilder zeigen die UN-Nummer und Gefahrnummer. Unsere Warntafeln sind speziell für die sichere Kennzeichnung von Gefahrgut gemäß ADR, RID, IATA und IMDG Code entwickelt worden

bestellen

Placards:
Die Farbe und Nummer des Gefahrenzettels kennzeichnet in der Regel dabei die Gefahrgutklasse. In diesem Format stellen wir auch das Zusatzkennzeichen für erwärmte Stoffe bereit.

bestellen

Gefahrzettel:
Diese Aufkleber zeigen die Gefahrenklassen und Unterklasse des eigentlichen Versandstücks an.

bestellen

Technische Namen:
bieten eine klare Identifizierung von gefährlichen Stoffen gemäß den neuesten Vorschriften des IMDG Code 2023.

bestellen

Beispiele für Stoffe, die unter die UN-Nummer 1170 fallen können:

Bitte beachten Sie, dass die genaue Zuordnung zu dieser UN-Nummer von den spezifischen Eigenschaften und Transportbedingungen des Stoffes abhängt. Es ist wichtig, die genauen Vorschriften und Sicherheitsanforderungen für den Transport eines bestimmten Stoffes zu konsultieren, um die richtigen Kennzeichnungen und Sicherheitsmaßnahmen zu gewährleisten.

Ethanol:

Verwendet in Industrie, Medizin und als Kraftstoff.

Ethanol-Lösungen:

Verwendet in der Chemie und Pharmazie.

Die richtige Einordnung

Die korrekte Einordnung von Stoffen für den Transport, insbesondere im Rahmen von Gefahrguttransporten, erfordert spezielle Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Gefahrgutvorschriften. Es gibt verschiedene Experten und Ressourcen, die bei der Einordnung von Stoffen behilflich sein können:

  • Gefahrgutbeauftragte: In vielen Unternehmen, die Gefahrgut transportieren, gibt es speziell ausgebildete Gefahrgutbeauftragte. Diese Personen sind für die sichere Handhabung, Kennzeichnung und Dokumentation von gefährlichen Gütern verantwortlich.
  • Gefahrgutberater: Externe Gefahrgutberater sind Fachleute, die Unternehmen bei der ordnungsgemäßen Klassifizierung, Kennzeichnung und Dokumentation von Gefahrgut unterstützen können. Sie verfügen über Fachwissen in Bezug auf die geltenden Vorschriften und können bei der Einordnung von Stoffen helfen.
  • Behörden und Regulierungsstellen: Die zuständigen nationalen und internationalen Behörden und Regulierungsstellen, wie das Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) in Deutschland oder das United Nations Economic Commission for Europe (UNECE), stellen Richtlinien und Vorschriften für den Transport gefährlicher Güter bereit. Sie können auch Fragen zur Klassifizierung von Stoffen beantworten.
  • Datenbanken und Ressourcen: Es gibt Datenbanken und Ressourcen, die Informationen zu verschiedenen gefährlichen Stoffen und ihrer Einordnung gemäß den internationalen Vorschriften bieten. Diese können als Nachschlagewerke genutzt werden.
  • Schulungen und Seminare: Die Teilnahme an Schulungen und Seminaren zum Thema Gefahrguttransport kann Unternehmen und Einzelpersonen dabei helfen, das erforderliche Wissen zur korrekten Einordnung von Stoffen zu erwerben.

Es ist wichtig, die einschlägigen nationalen und internationalen Vorschriften und Richtlinien zu konsultieren und bei Unsicherheiten oder Fragen immer auf Experten zurückzugreifen, um sicherzustellen, dass gefährliche Güter sicher und rechtmäßig transportiert werden. Die Einordnung von Stoffen ist von entscheidender Bedeutung, um Unfälle und Gefährdungen zu vermeiden.

Fazit: Sicherheit durch richtige Kennzeichnung

Die Einhaltung der Vorschriften zur Kennzeichnung und der Umgang mit Ethanol gemäß UN 1170 und Gefahrnummer 33 sind entscheidend für den sicheren Transport. Nutzen Sie unsere hochwertigen Produkte zur Kennzeichnung und bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Schulungssets und Zubehör, indem Sie unseren Newsletter abonnieren oder uns auf LinkedIn folgen.

Jetzt kostenlos beraten lassen

Kontaktieren Sie uns heute noch, um mehr über unsere Gefahrgutetiketten und weitere Intralogistiklösungen zu erfahren und einen persönlichen Termin zu vereinbaren.

Kontakt aufnehmen

Unsere Philosophie

Bei BOXLAB Services stehen Qualität, Service und Kundenzufriedenheit an erster Stelle. Trotz der wirtschaftlichen Herausforderungen der Inflation möchten wir unseren Kunden hochwertige Gefahrgutetiketten wie Gefahrzettel zu attraktiven Preisen anbieten. Besuchen Sie unsere Webseite, um die neuen Preise zu entdecken und von den erweiterten Bestellmöglichkeiten zu profitieren. Wir sind stolz darauf, Ihnen weiterhin erstklassige Produkte und einen herausragenden Kundenservice bieten zu können.